FAQs – Fragen und Antworten

Hier findest du die häufigsten Fragen und Antworten. Bitte schau kurz über alle Fragen. Vielleicht kann die ein oder andere schon hier beantwortet werden. Falls nicht, kannst du uns natürlich jederzeit eine Email schreiben.

Kann ich eine kostenlose Probestunde machen?

Ja. Die erste Stunde ist deine kostenlose Probestunde. Du kannst den Lehrer kennenlernen und ihn alles fragen, was du wissen möchtest. Wenn es dir gefallen hat, kannst du einen ganzen Probemonat machen.

Was ist ein Probemonat?

Im Probemonat hast du die Möglichkeit noch genauer herauszufinden, ob dein Instrument zu dir passt. Der Unterricht findet 1 Mal in der Woche statt, 4 Wochen lang und kostet einen Monatsbeitrag. Wenn es dir gefallen hat geht der Probemonat einfach in den regulären Unterricht über und du kannst weiterhin jede Woche zum Unterricht kommen. Du hast aber auch die Möglichkeit nach dem 4-Wochen-Probemonat den Unterricht zu beenden, ohne Kündigung oder Bindung an einen Vertrag.

Warum muss ich die Ferien durch bezahlen?

MUSICBRIG hat einen Jahresbeitrag. Dieser wird durch die 12 Monate geteilt. Der Monatsbeitrag ist also 1/12 des Jahresbeitrages. Würdest du nur die Unterrichtszeit bezahlen, müsste der Beitrag höher sein.

Wie lange läuft der Vertrag?

Der Vertrag läuft unbefristet, so lange wie du möchtest und Spass am Unterricht hast. Willst du den Unterricht irgendwann beenden, so gibt es 3 Mal im Jahr die Möglichkeit schriftlich zu kündigen, nämlich Ende April, August oder Dezember. Die Kündigungsfrist beträgt 1 Monat, d.h. deine Kündigung muss einen Monat vor Ablauf der oben genannten Monate schriftlich bei uns eingegangen sein.

Kann man einzelne Unterrichtsstunden nehmen?

Nein. Wir bieten den Schülern regelmäßigen Unterricht. Einzelne Unterrichtsstunden, wie bei einem Privatlehrer, haben wir nicht im Angebot. Der regelmäßige Unterricht garantiert den besten Lernerfolg.

Wie viel Unterrichtstermine gibt es pro Jahr?

Als Schüler von MUSICBRIG bekommst du 38 Unterrichtstermine im Jahr. Der Unterricht findet wöchentlich zu einem festen Termin statt.

Was passiert, wenn ich eine Unterrichtsstunde versäume?

Wenn du nicht zum Unterricht kommen kannst, verfällt deine Stunde. Du hast einen festen Unterrichtstermin in der Woche, an dem der Lehrer für dich Zeit hat. Dieser Termin ist nur für dich reserviert.

Was passiert, wenn der Lehrer krank ist?

Kann der Lehrer einmal nicht zum Unterricht kommen, bietet er dir auf jeden Fall einen Nachholtermin an, damit du die Unterrichtsstunden bekommst, die dir zustehen.

Kann ein Lehrer zu uns nach Hause kommen?

Nein. Das ist zu zeitaufwendig und würde unsere Möglichkeiten übersteigen. In der Schule haben wir ausserdem die nötige Ausrüstung um einen abwechslungsreichen und guten Unterricht zu garantieren. Es gibt Klaviere, Gitarrenverstärker, Playback Abspielgeräte etc.

Muss ich meine Kontonummer auf die Anmeldung schreiben?

Wenn du die Monatsbeiträge per Lastschrift zahlen möchtest, brauchen wir deine Bankverbindung. Wir ziehen den Monatsbeitrag am 1. des Monats von deinem Konto ein. Du musst dich also nicht darum kümmern. Wenn du den Monatsbeitrag lieber selber mit einer Überweisung bezahlen möchtest, schicken wir dir unsere Bankverbindung. Bei der Zahlungsmethode Überweisung erhöht sich der Monatsbeitrag um eine Bearbeitungsgebühr von 3€.

Kann ich ein Instrument leihen?

Ja. Wir haben verschiedene Leihinstrumente da. Es gibt Saxophone, Klarinetten, Querflöten, Gitarren und Posaunen. Die Leihgebühr beträgt 20€ pro Monat. Gerade bei teuren Instrumenten wie dem Saxophon oder der Posaune, lohnt es sich für die ersten Monate ein Instrument auszuleihen. Gerade weil man noch nicht weiß, ob man auch dabei bleibt.

Haben eure Lehrer alle Musik studiert?

Ja. Bei MUSICBRIG gibt es nur ausgebildete Lehrer und Musiker und alle haben an einer Musikhochschule ihr Instrument studiert. Die Lehrer kommen aus den Bereichen Jazz, Pop, Klassik und Rock. Sie haben viel Unterrichtserfahrung und geben auch regelmäßig Konzerte in ganz Deutschland und in anderen Ländern. Sie können dir genau sagen, wie es richtig funktioniert.

Welche Unterrichtszeiten gibt es?

Der Unterricht ist Montag bis Freitag von morgens um 9:00 Uhr bis abends um 21:00 Uhr möglich. An den Wochenenden finden die Workshops statt.

Gibt es Konzerte für die Schüler?

Wir veranstalten 2 – 3 Konzerte oder Vorspielabende im Jahr. Dort können die Schüler sich präsentieren. Die Eltern und Freunde sind herzlich eingeladen und können sehen was du tolles kannst.

Muss ich Noten können, um ein Instrument zu lernen?

Nein. Du kannst völlig ohne Vorkenntnisse beginnen ein Instrument zu lernen. Die Noten werden beim Unterricht beiläufig mit gelernt. Ganz leicht, und ohne Stress.

Ich bin 57 Jahre alt und hab noch nie ein Instrument gespielt. Kann ich jetzt noch damit anfangen?

Und ob! Ein Musikinstrument lernen ist das beste Gehirnjogging, das es gibt! Wenn du Musik magst und es schon lange dein Wunsch ist ein Instrument zu lernen, dann steht dem nichts im Wege. Wir haben schon so viele gute Erfahrungen mit älteren Schülern gemacht. Es ist eine tolle Bereicherung für jeden.